Die Region Tumbesina

Die Region Tumbesina reicht vom Süden der Esmeraldas Provinz in Nord-Ecuador bis Huacho in Peru und erstreckt sich auf etwa 130.000 km2 entlang der Pazifik-Küste.

Tropische Trockenwälder beherbergen weniger Pflanzenarten als Bergregenwälder. Doch sind diese Wälder für viele Vogelarten ein unentbehrlicher Lebensraum. Die Organisation „Birdlife International“ hat die Region Tumbe-sina, die sich entlang der Pazifikküste von Nordecuador bis nach Lima erstreckt, bereits 1992 zu einem wichtigen Vogelgebiet erklärt. Mit 800 Vogelarten, etwa acht Prozent aller Vogelarten weltweit, ist die Region ein Mekka für Vogelliebhaber. Durch die hohe Zahl an Pflanzen und Tieren, die ausschließlich in dieser Region der Welt vorkommen, ist das Gebiet für den Erhalt biologischer Vielfalt sehr bedeutsam.

 

Region Tumbesina