Gärtnern mit alten Gemüsearten und Kräutern

Haben auch Sie Lust als Hobbygärtner verschiedene alte Sorten anzubauen und sie dadurch am Leben zu erhalten? Hier finden Sie Informationen über alte Gemüsearten, Kräuter und leckere Rezepte dazu. Tipps für den Anbau alter Nutzpflanzen gibt Ihnen unser Leitfaden "Nutzpflanzenvielfalt erhalten".

Adressen, wo Sie Saatgut ( von Gemüse, Getreide oder Färbepflanzen)  oder  Kräutersetzlinge alter Nutzpflanzen bestellen können:

Verein zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt (VEN)
Ursula Reinhard

Sandbachstr. 5

38162 Schandelah

Tel. / Fax 0 53 06-14 02

E-Mail: ven.nutz@gmx.de

http://www.nutzpflanzenvielfalt.de
Der Verein zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt e.V. setzt sich für den Erhalt von alten Gemüsesorten, Kräutern und Färbepflanzen ein, indem er altes Saatgut an Privatleute weitergibt und in der Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit aktiv ist. Jedes Jahr kommt ein neue Samenliste mit dem Saatgutangebot heraus. Der VEN verleiht eine Ausstellung über Färbepflanzen.

Dreschflegel-Versand
Postfach 1213

37202 Witzenhausen

Tel. 0 55 42 - 50 27 44, Fax 0 55 42 - 50 27 58

E-Mail: dreschflegel@biologische-saaten.de

http://www.dreschflegel-saatgut.de
Seit 1990 arbeitet Dreschflegel an biologischem Saatgut von Kulturpflanzen. Das Saatgut stammt aus bäuerlichen Betrieben. Dreschflegel gibt jedes Jahr einen Samenkatalog „Saaten und Taten“ mit Gemüsesorten, Kräutern u.a. für Hausgarten heraus.

naturwuchs Gärtnerei
Bardenhosrt 15, 33739 Bielefeld

Tel. 05 21 - 8 75 15 00,  Fax 05 21 - 8 53 56

E-Mail: info@naturwuchs.de
http://www.naturwuchs.de
Die Bio-Gärtnerei bietet alte Obstsorten, historische Rosen und traditionellen Bauerngartengehölzen an. Zahlreiche alte Sorten wie Apfelbäume (Sommer-, Herbst- und Wintersorten), Süßkirschen, Sauerkirschen, Pflaumensorten, Johannisbeeren, Stachelbeeren und Himbeeren und besondere Obstsorten, wie Sanddorn, Quitten können bestellt werden. Sie können aber auch alte Kartoffelsorten und Gemüsearten auswählen.

Verein zur Erhaltung und Rekultivierung von Nutzpflanzen in Brandenburg e.V. (VERN)
Burgstr. 20
16278 Greiffenberg
Tel. 03 33 34 - 7 02 32
Fax 03 33 34 - 85102
E-Mail: vern_ev@01019freenet.de
http://www.vern.de
Im VERN arbeiten Landwirte, Gärtner und Privatleute daran die Vielfalt an Kulturpflanzen und das Wissen darüber zu erhalten. Der Verein verteilt an Interessierte Saatgut aus seinen Erhaltungsbeständen.

Versandgärtnerei Strickler
Lochgasse 1, 55232 Alzey-Heimersheim

Tel. 0 67 31 - 38 31, Fax 06731 - 39 29

E-Mail: strickler@t-online.de
Die Gärtnerei bietet Kräuter, wie Beinwell, Wein- und Eberraute u.a. aus ökologischem Landbau an. Fragen Sie nach dem Katalog. Die Mindestbestellmenge beträgt 50 DM, also fragen Sie Nachbarn und Freunde, ob sie nicht auch Interesse an alten Kräutern aus Kloster- und Bauerngärten haben.

Syringa- Samen
Postfach 1147
78245 Hilzingen-Binningen
Tel. 0 77 39 - 14 52
Fax 0 77 39 - 6 77
E-Mail: syringa@t-online.de
http://www.syringa-samen.de

Die Gärtnerei bietet Duftpflanzen und Heilkräuter an. Im Sortiment sind seltene Gemüse- und Tomatensorten, die als Setzlinge geliefert werden. Darunter eine Tomatensorte, die gelbgrün gestreifte, tennisballgroße Früchte liefert.

Züchter alter Kartoffelsorten
Karsten Ellenberg

Bioland-Betrieb, 29576 Barum 7

Tel: 0 58 06 - 304, Fax:  0 58 06 - 12 50

E-Mail: kartoffelvielfalt@t-online.de
http://www.kartoffelvielfalt.de
(viele schöne Bilder rund um die Kartoffel)
1997 hat Karsten Ellenberg begonnen alte, nicht mehr im Handel erhältliche Sorten zu sammeln und zu pflanzen. Ziel ist es, die alten Sorten zu erhalten und im biologischen Anbau zu testen. Er verkauft Knollen zu einem Preis von 3 Euro das kg.

Weitere Literatur- und Internet-Tipps